fbpx
DIY

Coole Masche

Wohnungseinrichtungen im Shabby Chic oder Landhaus-Look sind besonders geeignet für neue und wechselnde Wohnaccessoires. Der ideale Spielraum für Deko-Fans und DIYer. Probier´ es doch mal mit unserer Makramee-im-Rahmen Idee. Das sieht nicht nur besonders schön und ausgefallen aus, sondern macht auch noch richtig Spaß.

Makramee ist ursprünglich eine orientalische Knüpftechnik, die irgendwann über Spanien nach Europa kam. In den hippen 70er Jahren erlebte Makramee bei uns seinen ersten großen Boom. Und jetzt ist der Deko-Trend wieder voll angesagt. Von der Tasche, über Wandbehänge, Blumenampeln bis hin zu Armbändern aus Makramee sind viele tolle Artikel in Dekoläden und Online-Shops erhältlich. Viel schöner (und preisgünstiger!) ist es aber, ein Makramee-Teil selbst herzustellen.

Keine verknüpfte Angelegenheit.
Keine Sorge, Makramee-Arbeiten sehen auf den ersten Blick sehr verwickelt und schwierig aus, was sie aber in Wirklichkeit nicht sind. Bei YouTube, Pinterest oder Instagram findest Du zahlreiche Schritt-für-Schritt Anleitungen, mit denen selbst Anfängern wunderschöne Ergebnisse gelingen. Für unseren Deko-Tipp, Makramee im Rahmen, empfehlen wir Dir den Peppers Bilderrahmen von walther design. Er ist in zahlreichen Farben und Formaten passend zu Deiner Einrichtung erhältlich. Du benötigst lediglich den Rahmen. Bevor Du anfängst, Dein Makramee zu knüpfen, entferne einfach die Rückwand und das eingelegte Glas aus dem Rahmen. Für das Makramee hast Du die Wahl zwischen verschiedenen Garnen aus Baumwolle, Jute oder gewachstem Polyester. Als Kontrast zu dem feinen Rahmen sehen dickere Garne mit etwa 6 mm Durchmesser besonders schön aus. Viel Spaß!

 

Makramee im Peppers Holzrahmen von walther design
Rahmen: modernes, rechteckiges Holzprofil mit matter Oberfläche
Glas: gewaschenes Klarglas
Farben: rot, polarweiß, schwarz, silber, gold, bronze, natur, Kiefer, Mahagoni, Nussbaum, Buche, Eiche
Maße: 24 rechteckige und quadratische Formate zur Auswahl